unternehmen  Unternehmen

Energie Challenge 2017 für kleine und mittlere Unternehmen

TitelbildEnergiechallenge

10.10.2017

Sehr geehrte Unternehmer/-innen in Flensburg und Umland,

– besser als mit diesem Slogan lässt sich die „Winwin-Situation“ für den betrieblichen Klimaschutz nicht beschreiben. Natürlich sind – zum Teil erhebliche – Investitionen erforderlich, doch führen diese Maßnahmen zumindest mittelfristig immer zu einer Kosteneinsparung! Neben den investiven Maßnahmen können es aber auch gerade die kleinen und alltäglichen Energiesparmaßnahmen sein, die in ihrer Gesamtsumme ein enormes Potenzial zur CO2 Einsparung darstellen.

Mit dem Klimaschutz-Wettbewerb 2017 möchten wir Sie – als klein- und mittelständiges Unternehmen in Flensburg und Umland – dazu aufrufen, sich mit Ihren Maßnahmen und Ideen zur CO2– Reduzierung zu präsentieren. Alle MitarbeiterInnen des Unternehmens können mitmachen! So kann jeder nicht nur einen wichtigen Beitrag zur CO2– Neutralität in der Region Flensburg im Jahre 2050 beitragen, sondern auch das eigene Unternehmensimage aufwerten. Und vielleicht ergibt sich aus dem Engagement ja auch die Gründung eines aktiven Klimaschutz-Teams in Ihrem Unternehmen! Sprechen Sie das doch gleich einmal in Ihrem Kollegenkreis an …

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahme finden Sie hier: http://klimapakt-flensburg.de/energie-challenge-2017/

Sie können Ihre Wettbewerbsbeiträge bis zum 04.12.2017 einreichen – beim Klimaschutzmanagement der Region Flensburg (julia.schirrmacher@ksm-region-flensburg.de) oder der Stadt Flensburg (dill.matthias@Stadt.Flensburg.de). Auch für Rückfragen stehen Herr Dill und Frau Schirrmacher gerne zur Verfügung.

Viel Erfolg wünschen

die KlimaschutzmanagerInnen

Klimaschutz in Unternehmen

Nachhaltiges Wirtschaften unter optimiertem Einsatz von Energie und Ressourcen ermöglicht Kosteneinsparungen und eine Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit für Unternehmen und Betriebe und trägt zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bei. Auch in kleinen und mittleren Unternehmen bestehen dafür große Potenziale. Entsprechende Investitionen für Unternehmen müssen sich allerdings lohnen und in einer angemessenen Zeitspanne amortisieren.

Kommunen als Multiplikator

Die Kommunen der Klimaschutzkooperation der Region Flensburg begreifen sich als Multiplikator nicht nur für Akteure des kommuneneigenen Handlungsbereiches, sondern auch für die regionale Wirtschaft. Das kommunale Klimaschutzmanagement möchte daher interessierte UnternehmerInnen der Region zusammenbringen, um Praxiserfahrungen und gute Beispiele auszutauschen, Informationen zu vermitteln und zur Umsetzung von Energiespar-, Energieeffizienzmaßnahmen und dem Einsatz erneuerbarer Energien anzuregen. Auch mit dem Klimapakt Flensburg e.V. sowie dem Klimaschutzmanagement der Stadt Flensburg besteht ein enger Austausch.

Maßnahmen und Projekte aus der Region

Informationen über Projekte des KSM für und mit Unternehmen der Region Flensburg erscheinen demnächst hier.

Weitere Informationen

• Der Klimapakt Flensburg e.V. bietet regelmäßig Exkursionen zur Besichtigung von Umsetzungsmaßnahmen der Mitgliedsunternehmen an. Informationen zu bisherigen und zukünftigen Terminen finden Sie hier: www.klimapakt-flensburg.de

• Gute Beispiele aus der (bundesweiten) Unternehmenspraxis zu Energieeinsparungen und Effizienzsteigerungen bei Produkten, Dienstleistungen und Produktion zeigen jährlich die Klimaschutz-Unternehmen e.V., initiiert von DIHK, BMWI und BMUB hier sowie auch co2online [hier].

• Über Fördermöglichkeiten (u.a auf Basis der Kommunalrichtlinie der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB, des BAFA, der KfW, des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE)) können Sie z.B. [hier] eine aktuelle Übersicht finden oder einen Onlin-Fördermittel-Check z.B. von co2online [hier] nutzen.

Bei Fragen und/oder Interesse an einer Vernetzung mit anderen Unternehmen und/oder Informationen zu Klimaschutzmaßnahmen für Unternehmen kontaktieren Sie uns gerne [Kontaktinfos].